Header wird geladen...

Wie bereits im Modul Hochwasser erwähnt wurde, hat sich die Feuerwehr Arzell auf Hochwasser- bzw. Überschwemmungsbekämpfung spezialisiert.
Aus diesem Grunde hält die Wehr auch einen Vorrat an gefüllten und ungefüllten Sandsäcken bereit, um bei Überschwemmung unmittelbar gefährdete Wohnhäuser vor eindringendem Wasser zu schützen.
Alle Arzeller Bürger, die Bedarf

Das Modul Powermoon®  der Feuerwehr Arzell besteht aus zwei Powermoon®-Beleuchtungsgeräten und zwei 3-Bein Stativen. Ein Stativ kann bis zu einer Höhe von 5,50 Metern ausgefahren werden, das andere Stativ bis zu einer Höhe von 8,40 Metern.

Auf den nachfolgenden 4 Bildern ist sehr gut zu sehen, wie bei Dunkelheit eine großflächige und gleichmäßige Ausleuchtung gewährleistet wird.

myFlickr

Fotos: Karl-Heinz Burkhardt

Da in den letzten Jahren die Technische Hilfeleistung, besonders die Ölspurbeseitigung, Schwerpunkt der Einsätze geworden ist, hat sich die Arzeller Wehr auch hierauf spezialisiert.
Da eine Ölspur immer eine akute Gefahr sowohl für die Auto- und besonders Motorradfahrer, als auch für die Wehrleute, die sich im unmittelbaren Gefahrenbereich auf der Straße aufhalten, muss die Ölspurbeseitigung möglichst schnell und sicher von statten gehen.

In den Frühjahr- und Sommermonaten ist die Jugendfeuerwehr Arzell jede Woche mehrmals mit Wettkampfübungen beschäftigt.
Der Jugendfeuerwehrleute üben hierfür auf einer neben dem Arzeller Bolzplatz gelegenen Wiese. Da für diese Übungen auch eine Menge Material benötigt wird, wurde eigens das Modul

Wegen der heftigen Niederschläge und damit teils verbundenen Überschwemmungen in den letzten 15 Jahren (Hochwasser 2002) im Ortsbereich von Arzell, hat sich die Feuerwehr Arzell besonders auf die Hochwasserbekämpfung spezialisiert. Neben der im TSF/W verbauten Tauchpumpe und TS, hat sich der Verein entsprechend zusätzlich ausgerüstet