Kampagne Rettungsgasse

 Infoflyer Download —

Innenminister Peter Beuth:
„Damit schnelle Hilfe auch ankommt“
Ferienbeginn in Hessen – Landesregierung startet „Kampagne Rettungsgasse“

Wiesbaden. Rund 130.000 Verkehrsunfälle passieren jährlich in Hessen. Mehr als 20.000 Menschen werden dabei verletzt. Damit die Helferinnen und Helfer von Polizei, Feuerwehr und Rettungskräften auch schnell am Unfallort eintreffen können, sind sie auf die Unterstützung der Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer angewiesen. Unter Federführung des Hessischen Innenministeriums will die Landesregierung mit einer „Kampagne Rettungsgasse“ den Bürgerinnen und Bürgern die richtigen Verhaltensweisen für die verschiedenen Situationen im Straßenverkehr in Erinnerung rufen und sie für dieses wichtige Thema sensibilisieren – gerade im Hinblick auf den Beginn der Hauptreisezeit in den Sommerferien. Weiterlesen

Trockener Weihnachtsbaum

Januar: Den trockenen Weihnachtsbaum jetzt entsorgen

Der Deutsche Feuerwehrverband warnt vor Brandgefahr von Weihnachtsbäumen und Adventskränzen.

Die Nadelbäume trocknen mit der Zeit aus, auch wenn sie regelmäßig gewässert werden. Auch für das einst grüne Adventsgesteck ist die Zeit um! Denn vor allem mit beinahe niedergebrannten Kerzen ist es eine Gefahr.
In vielen Gemeinden unterstützen die Jugendfeuerwehren im Rahmen der allgemeinen Jugendarbeit sowie des Umweltschutzes die Tannenbaum – Sammelaktionen. Informationen über Sammelorte und -zeiten liefern zumeist die örtlichen Behörden.
Während der Feiertage verbreitet er besinnliche Stimmung, im neuen Jahr ist der Weihnachtsbaum nur noch eine Brandgefahr: Der Deutsche Feuerwehrverband appelliert, den Weihnachtsbaum aus der Wohnung zu entfernen, ehe dieser möglicherweise in Flammen aufgeht.

Sicherheitstipps zur Weihnachtszeit

Sicherheitstipps zur Weihnachtszeit

Durch Unachtsamkeit gehen jedes Jahr nicht wenige Weihnachtsbäume in Flammen auf. Sie verursachen Zimmer- und Wohnungsbrände, bei denen nicht nur erhebliche Sachschäden zu beklagen sind, sondern häufig auch Menschen verletzt werden. Allein im Jahr 2008 musste 15.000 mal die Feuerwehr gerufen werden.

Weiterlesen

Sicherheitstipps zu Silvester

Tipps der Feuerwehr zum richtigen Umgang mit Sylvesterfeuerwerk

Viele Menschen werden auch dieses Jahr den Jahreswechsel mit Böllern und Feuerwerk begrüßen. Durch unsachgemäßes Handel und falsche Gefahreneinschätzung ereignen sich jedes Jahr zahlreiche Unfälle und Brände.

Die Rechtslage hat sich in diesem Jahr auch geändert. So ist das Abbrennen pyrotechnischer Gegenstände in unmittelbarer Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altersheimen sowie Reet- und Fachwerkhäusern verboten.

Weiterlesen

Rettungskarte im Auto

Bei einem Verkehrsunfall hat das schnelle Retten der Verletzten höchste Priorität. Die heutigen Fahrzeuge werden durch die technologischen Fortschritte immer sicherer, jedoch wird hierdurch die schnelle Rettung deutlich erschwert. Abhilfe soll nun die vom ADAC erarbeitete und als Standart geforderte Rettungskarte schaffen.

Weiterlesen

Notruf absetzen

Die Feuerwehr und der Rettungsdienst stehen den Bürgerinnen und Bürgern rund um die Uhr zur Verfügung. Ob freiwillige oder berufliche Kräfte diese Aufgaben wahrnehmen, ist dabei unwichtig. Aber auch diese Helfer können nur dann schnellstmöglich zu Hilfesuchenden finden, wenn sie rechtzeitig und angemessen von dem Notfall informiert werden.

Weiterlesen

Grilltipps zur Sommerzeit

“Sommerzeit -Grillzeit” – So wird’s richtig gemacht!

Kaum zeigen sich die ersten sommerlichen Temperaturen, da werden die Grills und Schwenker ausgepackt und die Grillsaison eröffnet. Doch dabei kommt es immer wieder zu Unfällen mit schweren Verletzungen, verursacht durch Leichtsinn, Gedankenlosigkeit und Ungeduld.

Daher einige Ratschläge zum richtigen grillen und schwenken:

Weiterlesen

Eingefrorene Wasserleitungen

Eingefrorene Wasserleitungen

Gerade in der Winterzeit führen Temperaturen unter dem Gefrierpunkt zu zahlreichen Wasserrohrbrüchen. Dabei müssen zum Teil auch die Feuerwehren tätig werden, um weitere Wasserschäden zu verhindern. Im Zusammenhang mit einfrierenden Rohren warnt der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) vor der großen Brandgefahr, wenn solche Leitungen unsachgemäß aufgetaut werden.

Weiterlesen